top of page

Open Futures


Open Futures ist ein 2021 von mir ins Leben gerufenes Kulturprogramm in Zürich, Schweiz.


Hauptpartner*innen:



 

Open Futures

Kunst. Nachhaltigkeit. Gemeinschaft.

10. November 2021 – 2. Januar 2022


Open Futures ist ein Ort um sich zu begegnen und gemeinsam zu experimentieren – ein Erlebnisort, ein Fest und viele Abendessen.


Ab dem 10. November finden eine Ausstellung, Talks, Performances, Workshops, Walks, sowie ein Sonntagsmarkt, in unseren Partnerhäusern, der Shedhalle, der Gessnerallee und dem Tanzhaus statt.


Im Mittelpunkt steht der Dialog, das Miteinander-Sein, Experimentieren und das Nachdenken über Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit betrifft unsere Beziehungen untereinander und die mit dem übergeordneten Ökosystem, und lässt sich deshalb am besten in Gemeinschaften erleben.

***


Im Zentrum der Kooperation mit der Shedhalle, der Gessnerallee und dem Tanzhaus steht eine Recherchephase für fünf Künstler*innen und Künstler*innengruppen aus den Bereichen Tanz und Bildende Kunst.


Die Künstler*innen untersuchen zwei bis drei Wochen lang Praktiken der Nachhaltigkeit im Dialog mit dem Publikum.


Dabei wird der Frage nachgegangen, was künstlerische Recherche zur sozialen Nachhaltigkeit beizutragen hat und wie nachhaltige und soziale Praktiken wiederum die künstlerische Praxis bereichern können.



 





Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Sustainable futures for the arts

In the arts the discourse around sustainability most often revolves around reducing CO2 emissions. Aware practices offer another direction.

Comments


bottom of page